Menü
StartseiteHeim SillianWeitere Informationen

Weitere Informationen Heim Sillian

Wege zum Verweilen

Auch der geräumige Empfangsbereich mit gläsernem Wintergarten-Windfang, zweigeschossiger Halle, öffentlichem Cafe, Schwesternstützpunkt und Aufenthaltszonen trägt dazu bei, den informellen Kontakt zwischen den Bewohnern untereinander, aber auch generell zwischen Bewohnern untereinander, aber auch generell zwischen Bewohnern, Personal und Gästen zu fördern. Jeder Wegraum - etwa der den Zimmern vorgelagerte Gang mit Rastplätzen, Aussichtspunkten und angelagerten Terrassen mit Blick ins Dorfzentrum oder ins Pustertal - kann auf diese Weise als Verweilraum fungieren, ohne aber einen trostlosen Anblick zu bieten, wenn er nur in seiner Funktion als Gang wahrgenommen wird.

Weiterlesen: Wege zum Verweilen

Vertraute Umgebung

Der an der Nordseite differenziert gestaffelte und an der Südseite horizontal geschichtete Baukörper des Heims in Sillian fügt sich in zentraler Lage maßstäblich in die bestehende dörfliche Struktur. Aufgrund seiner überschaubaren Größe - das Wohnheim ist mit drei Pflegestationen und insgesamt 40 Betten ausgestattet - kann das Haus ein Ambiente individueller Zugewandtheit sowie respektierter Privatheit bieten, was in größeren "Wohnorganismen" vergleichbaren Typs oft nur schwer zu gewährleisten ist.

Integration in den Kontext

Heim SillianDer Verband der Wohn- und Pflegeheime Osttirol, dem derzeit drei Häuser - in Lienz, Matrei und Sillian - angehören, ist in seiner Verwaltungsstruktur darauf ausgerichtet, in kleineren Heimen älteren und pflegebedürftigen Menschen an verschiedenen Orten der Region die Möglichkeit zu geben, in der ihnen vertrauten Umgebung betreut zu werden.

Weiterlesen: Integration in den Kontext
zum seitenanfang